FANDOM


Kaname der Urahn

Kaname the Ancestor

Name:
Kaname der Urahn
Alter:
18/19 äußerlich, wirklich 10 000+
Geschlecht:
männlich
Rasse:
Vampir

Mensch (wiedergeboren)

Level:
A
Fähigkeiten:
Telekinese
Status:
lebendig (wiedergeboren als Mensch)
Debüt Anime:
Episode 01 (Episode 25 als Urahn)
Debüt Manga:
Kapitel 01
Synchronisation:
Rainer Fritzsche
Seiyū:
Daisuke Kishio

Kanames Geschichte, bevor er nach seiner Wiedererweckung durch Rido Kuran zu Haruka und Juri stieß. In Wahrheit war Kaname der Urahn der Kurans.

Der Urahn wurde von einer seiner Nachfahren, Rido Kuran wieder erweckt. Rido entführte damals Harukas und Juris wahren Sohn Kaname Kuran (II), als Baby. Der Säugling wurde dann von Rido geopfert und erweckte somit den Urahn der Kurans. Er wurde danach von Juri und Haruka adoptiert.

Der Anfang der VampireBearbeiten

Die Zahl der Menschen war drastisch zurück gegangen während des großen Klimawandels vor über 10.000 Jahren und zu dieser Zeit, als die Vampire, welche überall auf der Welt verstreut lebten, zu begreifen begannen, dass es noch mehr von ihres Gleichen gab, fingen sie an einander zu suchen.

Einer dieser Vampire, fand einen Vampir, der seinen Namen vergessen hatte (da er bereits so lange am Leben gewesen war und niemand ihn für diese lange Zeit beim Namen genannt hatte) und so nannte sie diesen Kaname, nach dem Dorf aus dem er kam. Sie bot ihm an, sich ihnen anzuschließen um nach weiteren Kumpanen zu suchen, doch Kaname entschied sich, sich ihnen nicht anzuschließen. Kaname beschloss stattdessen, unter den Menschen zu leben. Er lebte für zwei Generationen in ihren Dörfern als ihr Lord und lehrte die Bauern wie sie ihr Korn und ihre Ernte verbessern konnten. Nachts trank er heimlich von ihrem Blut, um jedoch zu verhindern, dass sie sich in Vampire verwandelten, benutzte er Spritzen. Letztendlich konfrontierten ihn die Dorfbewohner mit dem Gerücht er würde ihr Blut stehlen, bemerkten, dass Kaname das Sonnenlicht mied, dass er sein eigenes Blut benutzte, statt von ihrer Medizin zu nehmen und nie alterte. Eine Gruppe von Dorfleuten verfolgte ihn mit Mistgabeln, nannten ihn ein Monster, verlangten sein Blut als Heimzahlung für ihres und jagten ihn fort.

Vereinigung der VampireBearbeiten

Die Reinblüterin mit der Kutte, lud Kaname erneut ein sich den anderen Reinblütern anzuschließen, welche er
Screenshot Manga
letztendlich annahm. Diese Zusammenkunft von versammelten Vampiren war bekannt als die Gefährten. Sie beharrte darauf, dass Menschen und Vampire getrennt voneinander lebten. Dennoch haben einige Reinblüter eine große Anzahl von Menschen unnütz zu Vampiren gemacht und sie ihre Diener genannt. Kaname verzichtete so sehr darauf sich zu ernähren, dass er zusammenbrach. Die Reinblüterin mit der Kutte bot ihm ihr Blut an, da er so geschwächt davon war, so lange mit so wenig Blut auszukommen. Sie sagte ihm, er könne ihr bald diesen Gefallen erwidern indem er ihr seine Kraft lieh. (Sie meint letzlich die Ausrottung der Reinblüter)

Die Geburt der VampirjägerBearbeiten

Kaname experimentierte (mit seinen eigenen Körperteilen), um Wege zu finden, wie man einen Reinblüter töten konnte, und fand heraus, dass sie es selbst zu sein schienen. Obwohl er beabsichtigt hatte, sich selbst zu opfern, um Waffen zu kreieren, nahm seine Gefährtin diese Informationen um den Menschen und Kaname einen Gefallen zu tun. Sie opferte ihr Herz und gab ihr Blut den Menschen in toxischen Mengen. Jene die Überlebten, wurden zu Vampirjägern.

Kaname, in seiner Trauer über den Fund ihres Toten Körpers (Verletzt, da er sie offenbar wahrhaftig geliebt hatte), versammelte die Vampirjäger bis auf den letzten Mann um diese verdammten Vampire zu jagen. Er befahl ihnen Anti-Vampir-Waffen aus dem Hochofen gießen, in welches sie ihr Herz geschleudert hatte.


Kaname und seine Gefährten (also vor allem die Vampirjäger und jene die seiner Philosophie folgten) äußerten sich besorgt über die Vampire, welche Menschen in Vampire verwandelten um sie zu ihrer Sklavenarmee zu machen, um letztlich alle Menschen zu verwandeln.
Nachdem Kaname die Jäger und die Waffen geschaffen hatte, nahm Kaname die Waffe, bekannt als Artemis, und führte seine Gefährten an, um die anderen Gefährten zu bekämpfen, welche ihre Philosophie nicht teilten. Die Gründer (die übrigen Reinblüter) heirateten und hatten Familie, aber ihre Zahl schwand langsam (sicher auch durch Selbstmord aus langweile wegen eines zu langen Lebens), bis Kaname der letzte Gründer war(zumindest in seinem näheren Umfeld) . Er entschied sich in seiner Einsamkeit in einen ewigen Schlaf zu fallen.


Vor dem Tod seiner Gefährtin muss Kaname mit ihr (oder einer anderen was aber unwahrscheinlich ist) ein Kind (oder mehrere) gezeugt haben, da er schließlich Nachfahren hat (alle weiteren Kurans nämlich). Doch darüber ist nichts weiter bekannt.

Die WiedererweckungBearbeiten

IMG 20170603 000426

Viele Tausend Jahre später, als Juri, Haruka und Rido noch eine friedliche Beziehung hatten, sollte sich sein Schicksal jedoch ändern:

Der Sohn von Juri und Haruka war gerade erst geboren worden. Juri hatte Rido das Kind gegeben um es auf den Arm zu nehmen, jedoch wurde Rido von ihm nass gemacht und wollte es und sich selbst "frisch machen"...

IMG 20170603 000300

Rido verschwand mit Juris und Harukas erstem Kind, welches ebenfalls Kaname hieß, inspiriert von der Tatschache, dass sich die beiden einen Namen teilten. (Der Name brachte Rido auf die Idee, dass er den Urahnen wiedererwecken sollte und ihn zu verschlingen, welcher stark ist, anstelle des schwachen Babys - welches er wohl zuerst verschlingen wollte, aus Rache, dass die beiden ihm sein Glück mit Juri verwährten.)

IMG 20170603 000156

Er opferte das Baby um den Urahn der Kurans wiederzuerwecken. Rido wollte den Urahn wieder erwecken damit er dessen Blut trinken konnte um noch mächtiger zu werden, durch diesen Akt wurde Rido Kanames Meister. (Was zur Folge hat, dass Rido nicht vollends sterben kann bis auch Kaname stirbt). Während seiner Wiedererweckung griff stattdessen Kaname an und trank Ridos Blut. Rido stichelte Kaname, ob er es wünscht die gesamte Familie zu essen da das Blut das er trank nicht genug war um seinen Körper vollendst zu regenerieren.

IMG 20170603 000518

Wegen der Gefahr, sein Verstand könnte von der Lust nach Blut übermannt werden (um seinen Körper zu regenerieren), bildete Kaname seinen Körper in den eines Babys zurück und unterdrückte seine Erinnerungen um sein Leben Haruka und Juri anzuvertrauen


Als Kaname die Neugeborene Yuki das erste Mal sieht, kann er seine Frühere Gefährtin in ihren Augen wieder sehen (jedoch gesteht er auch, dass er diese Tatsache damals ignoriert hatte) und beschloss von da an, dieses Mädchen was immer auch kommt zu beschützen. (Das was er bei seiner Gefährtin seiner Meinung nach versäumte).

Vom Kind zum UrahnBearbeiten

Kaname wurde von Juri und Haruka erzogen anstelle ihres verlorenen Kindes.

Kaname glaubte jedoch die ganze Zeit über, dass Juri und Haruka ihn für ihren wahren Sohn hielten. Das änderte sich jedoch als Haruka kurz vor seinem Tod gestand, dass sie bescheid wussten - ihn jedoch wie einen eigenen Sohn liebten. Als Yuki geboren wurde, wusste er, dass er sie beschützen wollte - er wollte sie nicht verlieren (nicht schon wieder, da sie ihn im unterbewussten an seine damalige Freundin erinnerte).
Kaname rückblick

Kaname wie er Yuki ansieht (Nacht 62)

Obwohl Kaname seine Erinnerungen unterdrückte, begann er einige von diesen als Kind zurück zugewinnen. Zur Zeit als Rido wieder auftaucht, ist er sich bewusst, dass er der Urahn ist und wie es dazukam. Er erklärte, dass er sein früheres Ich zurückgewann als er den Senat zerstörte, wahrnehmend, dass sich die Essence der Vampire nicht verändert hatte, seit der Zeit als er in den Schlaf gefallen war, anmerkend, dass sie weiterhin versuchten, den selben Unsichtbaren Käfig zu bauen. Vor dem Schlafengehen hatte er ein Vorgehen entschieden, welches er ausblendete und stattdessen schlafen ging.
Er gibt an, er wird nun dieses Vorgehen weiter verfolgen und der Senat, sei sein erster Schritt.

Sein Plan ist es offenbar alle Reinblüter zu vernichten (sich und Yuki inbegriffen - was er nur vollenden könnte wenn er diese zu einem Mensch macht, da das eine der wenigen Methoden für einen Reinblüter ist, Selbstmord zu begehen). Diesen Plan hatte er sich damals zurecht gelegt, als er merkte, dass es sinnlos war, die vielen Ehemalsmenschvampire töten zu wollen, wegen ihrer großen Zahl hätte es nicht nur ewig gedauert, sondern auch wenig erfolg gehabt, da diese Reinblüter sich einfach neue Sklaven machten. So kamen er und seine Gefährtin auf den Trichter, dass man die Quelle beseitigen muss: die Reinblüter.

Für den Rest der Geschichte - weiterlesen im Artikel Kaname Kuran.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.